Was ist Ergotherapie?

 

Der Begriff „Ergotherapie“ wird von dem griechischen Wort „ergon“ abgeleitet und bedeutet „Tätigkeit, Handeln oder Tun“. Die ergotherapeutische Behandlung wird in allen medizinischen Bereichen und bei Patienten jeden Alters eingesetzt. Demzufolge unterscheiden sich die Krankheitsbilder der Patienten und die Aufgaben der Ergotherapie.

Ergotherapie ist ein ärztlich verordnetes Heilmittel und wird von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist eine durch Entwicklungsverzögerung, Krankheit, Verletzung oder Behinderung noch nicht erworbene oder verloren gegangene Handlungsfähigkeit im Alltag zu erreichen. Somit soll die größtmögliche Selbstständigkeit in allen Bereichen des täglichen Lebens, wie Selbstversorgung, Produktivität und Freizeitgestaltung erarbeitet werden.

Ihr behandelnder Arzt kann Sie über die Notwendigkeit und die Möglichkeiten einer ergotherapeutischen Behandlung beraten und Ihnen eine entsprechende Verordnung ausstellen.

Bei Fragen zu einem konkreten Fall, stehen wir gerne beratend zur Seite.

  © 2019 Praxis für Ergotherapie und Handrehabilitation Esther Müller
Theme von Anders Norén