Pädiatrie

Die ergotherapeutische Behandlung in der Pädiatrie richtet sich auf Kinder und ihre Eltern, die meist mit einer der folgenden Diagnosen zu uns kommen:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Feinmotorikstörungen
  • Graphomotorische Störungen
  • Linkshändigkeit/ Händigkeit
  • ADHS/ ADS (Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom)
  • Körperbehinderung
  • Geistige Behinderung
  • Lernbehinderung
  • Autismus Spektrumsstörung

Die pädiatrische Ergotherapie umfasst viele Aspekte und wird ganz individuell auf die Bedürfnisse des Kindes, die Wünsche der Eltern und in Absprache mit dem verordnenden Arztes festgelegt.

Eine ergotherapeutische Behandlung ist in jeder Altersklasse sinnvoll, wenn das Kind unter Entwicklungsverzögerungen leidet, in seiner Selbstständigkeit oder Handlungsfähigkeit eingeschränkt ist bzw. von einer Behinderung betroffen ist. In enger Zusammenarbeit mit den Eltern und mit Hilfe unterschiedlicher Behandlungsverfahren werden alltägliche Fertigkeiten wie z.B. Malen, Schreiben, Balancieren, soziale Interaktion oder Konzentration geübt und zielorientiert gefördert. So kann ein Kind lernen, Schwächen zu kompensieren oder Schwierigkeiten in der Schule oder im sozialen Umfeld ausgleichen.

Therapieangebot:

  • Ausführliche Diagnostik
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining
  • Behandlung und Beratung von AD(H)S
  • Entwicklungsdiagnostische Verfahren (0 – 12 Jahre)
  • Entwicklungsförderung (u.a. CO-OP)
  • Förderung der Grob- und Feinmotorik
  • Linkshänderberatung nach Dr. J.B. Sattler
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Gezielte Elternberatung
  • Soziales Kompetenztraining
  • Verhaltenstherapie
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Training von Alltagskompetenzen
  • Bobath-Pädiatrie
  • Hilfsmittelberatung
  • Beratung und Anleitung von Angehörigen

Bei medizinischer Notwendigkeit besteht die Möglichkeit zur Behandlung in der häuslichen Umgebung.

  © 2019 Praxis für Ergotherapie und Handrehabilitation Esther Müller
Theme von Anders Norén